60 Jahre Lehrlingsausbildung bei Sandoz in Kundl: 1600 Fachkräfte ausgebildet

  • Als größter Ausbildungsbetrieb in der Tiroler Industrie hat die Sandoz GmbH seit 1954 1600 junge Menschen zu hochqualifizierten Fachkräften ausgebildet
  • Damals wie heute wird größter Wert auf eine hohe Qualität der Ausbildung gelegt
  • Sandoz lud zu diesem Anlass zu einer Jubiläumsfeier in den Gemeindesaal Kundl ein

Kundl, 18. September 2014. Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. Das hat Sandoz in Kundl bereits vor 60 Jahren erkannt und eine innerbetriebliche Ausbildung gestartet, die heute umfassend anerkannt und ausgezeichnet ist. Rund 1600 Menschen wurden seit 1954 zu hochqualifizierten Experten in zukunftsorientierten Berufen ausgebildet. Das macht die Sandoz GmbH zum größten Ausbildungsbetrieb der Tiroler Industrie.

Für das Unternehmen ein Grund zu feiern und zu einer Festivität in den Gemeindesaal Kundl einzuladen. Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf dankte der Sandoz GmbH in ihrer Eröffnungsrede für das großartige Engagement: „Die Qualität der Lehrlingsausbildung in Tirol ist hervorragend und ein ganz entscheidender Vorteil im internationalen Wettbewerb. Sandoz ist ein Vorreiter in der Lehrlingsausbildung und ich möchte mich bei dem Unternehmen und den Ausbildern ganz herzlich für ihr Engagement bedanken, weil sie täglich beste Werbung für den Bildungsweg Lehre machen.“

Ernst Meijnders, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sandoz GmbH, betonte die Bedeutung hochqualifizierter Fachkräfte für das Unternehmen: „Für uns war die Lehre immer die Chance, junge Menschen früh in das Unternehmen einzubinden. Sie werden zu kompetenten Fachkräften ausgebildet, die den Grundstein unseres Unternehmenserfolges darstellen. Dabei haben wir immer größten Wert auf eine hohe Qualität unserer Ausbildung gelegt.“ Ein wesentliches Element dabei ist das triale Ausbildungskonzept. Es umfasst neben Berufsschule und Arbeitsplatz eine zusätzliche Ausbildung in der betriebseigenen Werksschule. Dazu kommt die enge Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Fachbereichen am Standort. Ernst Meijnders: „Damit werden unsere Lehrlinge bestmöglich auf die Herausforderungen im Berufsleben vorbereitet. Auszeichnungen wie die als bester Lehrbetrieb Österreichs durch das Wirtschaftsministerium im Jahr 2011 bestärken uns zusätzlich darin, diesen Weg konsequent fortzusetzen. Wir freuen uns sehr und sind stolz, auf eine derartige Erfolgsgeschichte zurückblicken zu können!“

Auch Jürgen Brokatzky-Geiger, langjähriger Personalleiter und nunmehriger Global Head Corporate Responsibility des Mutterkonzerns Novartis, war anlässlich des Jubiläums nach Kundl gekommen: „Die Wahrnehmung gesellschaftlicher und sozialer Verantwortung ist für Novartis eine unabdingbare Forderung. Die Lehrlingsausbildung am Standort Kundl bietet jungen Menschen eine zukunftsorientierte Ausbildung mit vielfältigsten Karrieremöglichkeiten in einem global agierenden Unternehmen.“

Seit 1995 trägt Sandoz das Prädikat „Staatlicher ausgezeichneter Lehrbetrieb“, seit 2001 ist Sandoz ein „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“. „Daneben sind es unsere Erfolge beim jährlichen Lehrlingswettbewerb der Tiroler Wirtschaftskammer, die uns eine wertvolle Bestätigung für die hohe Qualität unserer Ausbildung liefern“, erklärt Ausbildungsleiter Helmuth Stubenvoll. Erst heuer haben wieder 48 Prozent der teilnahmeberechtigten Sandoz Lehrlinge einen Spitzenplatz, nämlich 5 Landessiege, 10 Goldmedaillen und 12 Silbermedaillen errungen.

Mit 1. September 2014 begannen wieder 46 junge Menschen ihre Lehre bei Sandoz, insgesamt stehen damit 141 Lehrlinge in folgenden 5 Lehrberufen in Ausbildung: Chemielabortechnik, Chemieverfahrenstechnik, Pharmatechnologie, Elektrotechnik mit Schwerpunkt Anlagen- und Betriebstechnik und Metalltechnik mit Schwerpunkt Maschinenbautechnik.

Lehrlingausbildung 1
Ernst Meijnders, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sandoz GmbH, bei der Eröffnung der Jubiläumsfeier „60 Jahre Lehrlingsausbildung“ im Gemeindesaal Kundl.

Lehrlingausbildung 1
Jürgen Brokatzky-Geiger (Global Head Corporate Responsibility Novartis), Helmuth Stubenvoll (Leiter Lehrlingsausbildung Sandoz), Ernst Meijnders (Vorsitzender Geschäftsführung Sandoz GmbH) und Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf anlässlich der Eröffnungsfeier.

Lehrlingausbildung 1
Insgesamt 1600 junge Menschen wurden bei Sandoz bisher zu Fachkräften ausgebildet, derzeit stehen 141 Lehrlinge in Ausbildung. Alle waren zur Jubiläumsfeier am 17. September eingeladen.

Fotocredit: Sandoz

Zur Sandoz GmbH
Die Sandoz GmbH mit Sitz in Kundl/Tirol ist Österreichs größter Pharmaproduzent und -exporteur und beschäftigt an den drei Standorten Kundl, Schaftenau und Wien rund 3.700 Mitarbeiter. Der Standort Kundl zählt zu den führenden Herstellern von Antibiotika weltweit und ist ein Pionier auf dem Gebiet moderner Biosimilars. Schaftenau gilt als Kompetenzzentrum für Zellkultur- und Mikropartikeltechnologie. Weitere Informationen finden Sie unter www.sandoz.at.

Zu Sandoz
Sandoz, die Generika-Division von Novartis, ist eines der weltweit führenden Generikaunternehmen. Sandoz beschäftigt rund 26.500 Mitarbeiter in über 160 Ländern und bietet eine breite Palette an qualitativ hochwertigen und kostengünstigen pharmazeutischen Produkten, die keinen aktiven, gegenüber Dritten einklagbaren Patentschutz mehr besitzen. 2013 erzielte Sandoz einen Umsatz von 9,2 Milliarden US-Dollar. Mit seinem Portfolio von rund 1.100 Wirkstoffen ist das Unternehmen weltweit führend bei Biosimilars sowie generischen Injektabilia, Augenheilmitteln, Dermatologie-Produkten und Antibiotika. Zu den wichtigsten Produktgruppen zählen zudem Arzneimitteltherapien in den Bereichen Herz-Kreislauf, Stoffwechsel, Zentrales Nervensystem, Schmerz, Magen-Darm, Atemwege und Hormone. Sandoz entwickelt, produziert und vermarktet diese Medikamente sowie pharmazeutische und biotechnologische Wirkstoffe. Fast die Hälfte des Sandoz-Portfolios besteht aus differenzierten Produkten, die schwerer zu entwickeln und herzustellen sind als Standard-Generika.

2003 konsolidierte Sandoz das Generika-Geschäft unter der Marke Sandoz und konnte seither ein starkes organisches Wachstum verbuchen. Darüber hinaus wuchs das Unternehmen durch eine Reihe von Akquisitionen, darunter Lek (Slowenien), Sabex (Kanada), Hexal (Deutschland), Eon Labs (USA), EBEWE Pharma (Österreich), Oriel Therapeutics (USA) und Fougera Pharmaceuticals (USA).

Kontakt
Sandoz GmbH

Julia Ager-Gruber
Leiterin Kommunikation
Tel.: +43 (0) 5338 200 2202
E-Mail: julia.ager-gruber@sandoz.com

Select a category

Related content

Sandoz TV

Teaser_SandozTV

Sandoz weltweit: Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie mehr über unser aktuelles Geschäft.